[home] [German] [Contents] [Contents]


Orgel in der Pfarrkirche St. Clemens Grevenbroich

Auf der Orgelempore ist eine zweimanualige Orgel mit 19 Registern auf zwei Manualen von Romanus Seifert, Kevelar. Die Orgel wurde aus Platzgründen quer aufgebaut. Es handelt sich dabei um eine elektro- pneumatische Kegellade.

Es gibt kein Gehäuse, statt dessen stehen die Pfeifen offen auf den Windladen.

[St Clemens, Grevenbroich]

[St Clemens, Grevenbroich]

Disposition

Hauptwerk - Unteres Manual (Kegellade)

  • Bordun 16'
  • Prinzipal 8'
  • Fernflöte 8'
  • Viola da Gamba 8'
  • Oktave 4'
  • Quinte 2 2/3'
  • Superoktave 2'
  • Mixtur 4fach
  • Kornett 4fach ab fis
  • Trompete 8'
  • Koppel II-I

2. Werk - Oberes Manual (Kegellade)

  • Nachthorn 8'
  • Prinzipal 4'
  • Flöte 2'
  • Quinte 1 1/3'
  • Scharfcymbel 3fach

Pedal(Kegellade)

  • Subbass 16'
  • Bassflöte 8'
  • Choralbass 4'
  • Posaune 16'
  • Koppel I-P,
  • Koppel II-P