[Homepage] [up]

Kleinfeldtennisturnier in Mandern

15. September 2002

Am 15 September trug der SV Mandern zum erstenmal ein Kleinfeldtennisturnier für Grundschulkinder aus. An dem Turnier nahmen fast dreißig Kinder aus Mandern, Waldweiler und Schillingen teil.

Nico Klemens sigte im Finale gegen Carola Breidt. Den dritten Platz belegte Philipp Jäger vor Carolin Naumann. Alle vier Kinder spielen beim Tennisverein Schillingen- Heddert und sind durch die Kooperation mit der Grundschule Schillingen zu unserer Mannschaft gestoßen.

Die Trostrund gewann bei den jungen Tobias Anell, bei den Mädchen Selina Pazen, die auch beide für unseren Verein spielen.

Das Turnier hat eindrucksvoll gezeigt, daß die verstärkte Jugendsarbeit schon nach anderthalb Jahren Früchte bringt.

Hintergrund

Die Tennisabteilung des SV Mandern hat genau wie der Schillinger Tennisverein ein Kooperation mit der Grundschule. Um das Training und auch das Spiel für die Kinder interessanter zu machen, und auch um schneller ein eigenständiges Spiel zu ermöglichen, setzen die Manderner auf das Kleinfeldtennisspiel, das auch vom Tennisverband Rheinland und dem Deutschen Tennisbund gefördert wird.

Kleinfeldtennis bedeutet, das das Spielfeld etwa 1/4 der Größe eines normalen Tennisplatzes hat. Da die Bälle weicher sind und auch langsamer fliegen, erreichen Kinder schon recht schnell ansehnliche Ballwechsel.

Das Turnier in Mandern wurde in Form eines KO- System mit einer Trostrunde ausgespielt. Ein Spiel bestand dabei aus zwei mal sieben Minuten.