[home] [English] [up] [back] [next]

Unsere Anlage


Die Zeichnung unten zeigt unsere Anlage.

Der Tennisverein besitzt eine Anlage mit drei Sandplätzen.

Das Vereinshaus bietet neben den obligatorischen Umkleidekabinen und Duschen einen gemütlichen Clubraum mit einer kleinen Küche und einer Theke, an der man so machen Sieg feiern, oder aber so manche Niederlage vergessen kann.

[Grundriß]

Zwischen dem Clubhaus und den Plätzen liegt eine erhöhte, sehr große Terasse, von der man alle Plätze gut einsehen kann.

Zwischen der Terasse und Platz drei liegt noch eine Wiese, die man bei Veranstaltungen für ein Zelt oder Getränkestand nutzen kann.

[Platz unter Flutlicht]

Seit 1999 ist der Platz 1 mit einer Flutlichtanlage bestückt, die uns schon gute Dienste geleistet hat. Jetzt kann in lauen Sommernächten oder im Herbst bis in die Nacht gespielt werden. Anfangs war sie mit 12 Halogenstrahlern mit insgesamt 6000 Watt bestückt, seit 2012 sind stattdessen sparsame HQL- Lampen im Einsatz.

Am Rande der Anlage befindet sich seit 2001 eine Ballwand, die für Volleytraining genutzt werden kann.

Schließlich befindet sich noch ganz am linken Rand der Terasse unser Grillplatz. Der Ort wurde so gewählt, daß der Rauch weder auf die Plätze noch ins Clubhaus zieht. Im Frühjahr 2001 wurde der Grillplatz dazu noch überdacht.

Nun kann man also auch im Regen grillen oder einfach nur auf eine Regenpause warten (was im deutschen Sommer ja hin und wieder vorkommen kann).

Unser Clubhaus

Das Herz der Anlage bildet unser Clubhaus. Hier trifft man im Sommer eigentlich immer gleichgesinnte, wenn man einen Spielpartner sucht, hier kann man aber auch spontane Feten und Grillabende genießen, ohne den Nachbarn auf die Nerven zu gehen. Den großen Clubraum mit seiner Küchenzeile und der Schankanlage kann man im Übrigen auch für private Feiern mieten.

[Clubhaus]

Auch in der kalten Jahreszeit kann man das Clubhaus nutzen, um mit anderen Tennis- und ausnahmsweise auch Fußballübertragungen unter Stadionbedingungen zu verfolgen. Das macht einfach mehr Freude, als zu Hause alleine vor dem Pantoffelkino zu sitzen.

Eine solche Anlage kann ein Verein wie unserer nur mit hohen Eigenleistungen und viel Arbeit erhalten und weiter verbessern. Da unsere Mitgliedsbeiträge sehr niedrig sind, können wir uns es natürlich nicht leisten, die Anlage bauen und pflegen zu lassen. Daher sind besonders die Mannschaften, aber auch der Vorstand (der fast nur aus Mannschaftsspielern besteht), immer dann auf der Anlage zu finden, wenn Not am Mann oder der Frau ist.

Einen Platzwart wie in anderen Tennisvereinen kennen wir im Übrigen nicht. Vielmehr sind die Mannschaftsmitglieder selbst für die Pflege der Plätze während der Saison, sowie den Frühjahrsaufbau sowie den Abbau im Winter verantwortlich.