[Homepage] [UP] [English] [back] [next]

Platzpflege im Sommer


Im Sommer hat ein kleinerer Verein immer das Problem, daß für die Instandsetzung der Plätze keine Zeit zur Verfügung steht. Unsere Anlage hat nur drei Plätze. Will man nun den Bereich an der Grundlinie ausbessern, so ist das in der Regel mit einer Platzsperre verbunden, was natürlich den Spielbetrieb stark behindert.

Wenn man auch hier das Einschlämmverfahren nutzt, so kann man fast ganz ohne Platzsperren auskommen:

  1. Zunächst wird das grobe Material von den Stellen, die man ausbessern will, abgetragen. Das Material bleibt aber auf dem Platz.
  2. Nun wird neues Ziegelmehl auf die Stellen aufgetragen und mit viel Wasser in Schlamm verwandelt.
  3. Mit einem Schieber wird der Schlamm vermischt, damit er sich schneller mit dem Untergrund verbindet und eine ebene Fläche bildet.
  4. Auf diese Fläche wird nun das Grobe Material aufgestreut.
  5. Schon am nächsten Tag kann der Platz bespielt werden, ohne daß es notwendig ist, ihn zu walzen.

Das Ganze in Bildern:

Die benötigten Hilfsmittel:

Für ein bis zwei Tage sollte man den Platz allerdings noch etwas schonen. Es wird allerdings wahrscheinlich niemand auf die Idee kommen, einen Platz am Tag vor einem Turnier auszubessern.